Adidas

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1-16 von 149

pro Seite
  1. Adidas CrazyFlight Mid W
    Rating:
    0%
    149,95 €
    Ab 127,95 €
    inkl. MwSt
  2. Adidas Ligra 7 M Schwarz
    Rating:
    0%
    59,95 €
    Ab 51,95 €
    inkl. MwSt
  3. Adidas Crazyflight M Weiß
    Rating:
    0%
    139,95 €
    Ab 111,95 €
    inkl. MwSt
  4. Adidas Force Bounce M Blau
    Rating:
    0%
    99,95 €
    Ab 79,95 €
    inkl. MwSt
  5. -17%
    Adidas Spieler E68 200m Coil Weiß
    Rating:
    0%
    99,95 €
    Normalpreis 89,95 €
    Sonderangebot 74,95 €
    inkl. MwSt
In absteigender Reihenfolge

Artikel 1-16 von 149

pro Seite

Die Geschichte von Adidas begann in der Waschküche von Adi Dasslers Mutter. Dort gründete er 1924 mit seinem Bruder die Firma „Gebrüder Dassler Schuhfabrik“ mit dem Ziel, den Athleten die beste Ausrüstung zu bieten. Es begann großartig, tatsächlich gewann Lina Radke die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen mit Dassler-Schuhen nur 4 Jahre nach dem Start des Unternehmens.

Adi Dassler in einer seiner früheren Fabriken

1949 trennte sich Adi Dassler von seinem Bruder und gründete die „Adi Dassler adidas Sportschuhfabrik“. Er machte sich an die Arbeit mit 47 Mitarbeitern in der Stadt Herzogenaurach.

Im selben Jahr verkaufte er die ersten Schuhe mit den mittlerweile berühmten Adidas 3-Streifen. 1954 gewann das deutsche Team die Weltmeisterschaft mit Adidas-Schuhen, was Adidas weltweit große Popularität einbrachte. 1967 brachte Adidas den Adidas-Trainingsanzug auf den Markt. Dies war das erste von vielen Artikeln in ihrer Kollektion, das kein Schuh war.

Einer der ersten Adidas Trainingsanzüge

1978 starb Adi Dassler im Alter von 77 Jahren. Die florierende Firma, die er zurückließ, wurde von seinem Sohn übernommen. Als sein Sohn 1987 plötzlich starb, wurde Adidas eine Aktiengesellschaft und wäre fast in Konkurs gegangen. Roberrt Louis-Dreyfus, der neu ernannte CEO, machte Adidas jedoch zu einem Marketinggiganten.

2001 wandte sich der neue CEO Herbert Hainer der Innovation zu. Der Fokus von Adidas lag darauf, die schnellstmöglichen Schuhe herzustellen. Hier zeigt sich die Kultur ihres 3c. Sie glauben, dass die Kombination aus Kreativität, Zusammenarbeit und Vertrauen die besten Produkte hervorbringen kann.

Vertrauen veranlasst sie, Risiken einzugehen und neue Dinge auszuprobieren. Selbst wenn sie versagen, ist dies ein Teil ihres Lernprozesses. Ihr Selbstvertrauen hilft ihnen, sich zu verbessern.

Zusammenarbeit bedeutet, dass sie auf die Fähigkeiten und Talente des anderen vertrauen. Gemeinsam können Sie mehr erreichen als allein.

Kreativität hilft ihnen, sich abzuheben. Niemand schafft es, seinen Vorgänger zu kopieren, sondern offen für neue Ideen zu sein und die Grenzen zu erkunden.

Adidas Schläger: Adidas stellt Badmintonschläger von guter Qualität her. Für einen Premium-Preis können Sie sich einen tollen Schläger zulegen.

Adidas Federbälle: Die Adidas FS1 Federbälle werden häufig als Federbälle für Training verkauft. Zu einem gute Preis können Sie sich ein paar anständige Federbälle zulegen. Wenn Sie Federbälle mit höherer Qualität wünschen, können Sie einige der teureren Shuttles kaufen. Da sie aus besserem Material bestehen, sind die Shuttles langlebiger und bieten den besten Flug.

Adidas Taschen: Die Adidas Taschen sind so konzipiert, dass sie Ihre Sachen sicher aufbewahren und gut aussehen. Sie bieten eine 6-Schläger-Tasche für den Gelegenheitsspieler oder eine 9-Schläger-Tasche oder eine Turniertasche für die aktiveren Spieler.

Adidas Kleidung: Hier finden Sie Sportbekleidung für Ihr Training, Ihre Turniere und Ihre Freizeit. Heutzutage ist die Grenze zwischen Sportbekleidung und Alltagskleidung oft verwischt. Dank des sportlichen Looks können Sie Adidas-Kleidung überall und jederzeit tragen.